UVmastercare Technische Informationen

UVmastercare Technische Informationen

Benutzerhandbuch

Laden Sie das Dokument als PDF herunter

Une image contenant intérieur, table, pièce, blanc

Description générée automatiquement

IoTCo sa

Avenue du Pré Aily, 24

4031 Angleur

[email protected]

Inhalt

Version A2

1.1 Hintergrund 3

1.2 Prinzip 3

1.3 Konstitution 4

1.4 Desinfektionsverfahren 5

2 Sicherheitshinweise 6

2.1 UV-Strahlung 6

2.2 Vorhandensein von Quecksilber 6

2.3 Wärmeabgabe 6

2.4 Elektrischer Anschluss 6

2.5 Starttaste 6

2.6 Wärmeschutz 6

2.7 Not-Aus 7

2.8 Präsenzmelder 7

2.9 Lampenschutzrohr 7

2.10 Handhabung des Geräts 7

3 Beschreibung 8

3.1 Hauptständer 8

3.2 Slave-Ständer 9

3.3 Bedienfeld 10

3.4 Fernbedienungsbox 10

4 Rolle der Steuerungssysteme 11

4.1 Hauptschalter 11

4.2 SchlüsselschalterSchalter 11

4.3 Zeugen 11

4.4 Zweistellige AnzeigeAus- 12

1 Einführung 3

4.5 Drucktasten 12

4.6 Not- 12

4.7 Summer 12

4.8 Anwesenheitsmelder 12

5 Installation und Start- nach oben 13

5.1 Positionieren der Ständer 13

5.2 Anschließen der Kabel 13

5.2.1 Anschließen des Master-Ständers 13

5.2.2 Anschließen des ersten Slave-Ständers 13

5.2.3 Anschließen der anderen Slave-Ständer 13

5.3 Schalten o n der Stromversorgung 14

5.4 Ausschalten der Stromversorgung 14

5.5 Lagerung der Geräte 14

6 Reihenfolge der Systemzustände 15

6.1 Kanonischer Betrieb 15

6.2 Betriebsunterbrechung 16

6.2.1 Schlüsselschalter 16

6.2.2 Not-Aus-Taster 16

6.2. 3 Druckknopf der Fernbedienung 16

6.2.4Unterbrechung Anwesenheit von Menschen während der Desinfektion 16

6.3 Vorübergehendeder Desinfektion 17

6.4 Programmieren der Desinfektionszeit 17

6.5 Fehlermodi 18

7 Verwenden der Fernbedienungsbox 19

7.1 Fortschritte bei der Bewaffnung 19

7.2 Fortschritte bei der Desinfektion 19

7.3 Verwendung des Drucks Taste 19

7.4 Textanzeige 19

8 Technische Verfahren 20

8.1 Funktionsversion 20

8.2 Montage nach Lieferung 20

8.3 Austausch der keimtötenden Lampe 20

8.4 Desinfektionszeit 20

8.5 Reinigung des Geräts 20

UVmastercare Technische Informationen
  1. Einführung
    1. Hintergrund

Die Covid-19-Pandemie schafft eine neue Situation für Ärzte, die Patienten in ihren Büros sehen. Die Desinfektion der Umgebung, in der aufeinanderfolgende Patientenverfahren durchgeführt werden, ist unendlich kritischer geworden als zuvor. Dies gilt insbesondere für Zahnarztpraxen, bei denen „Open-Mouth“ -Verfahren dazu führen, dass leichte Partikel, die potenziell pathogene Mikroorganismen enthalten, vom Patienten in die Luft freigesetzt werden. Nach dem Eingriff ist die Luft daher unweigerlich mit Aerosolen und Tröpfchen gefüllt, die aus allen Arten von Substanzen bestehen, einschließlich einer bestimmten Konzentration an Coronavirus, wenn der Patient infiziert ist. Diese Substanzen lagern sich auf den umgebenden Oberflächen ab, die dann möglicherweise kontaminiert sind. 

Ziel von UV-MasterCare ist es, alle organischen Partikel in der Luft, an den Wänden und auf der Oberfläche von Objekten in der Zahnarztpraxis, in der die Operation durchgeführt wurde, einschließlich der gefürchteten Coronaviren, schnell zu zerstören. Das System desinfiziert zwischen Operationen an zwei aufeinanderfolgenden Patienten. Diese Phase, die außerhalb des menschlichen Berufs der Praxis stattfinden muss, dauert nur wenige Minuten. Das Verfahren ermöglicht es der Praxis daher, eine angemessene Betriebsrate aufrechtzuerhalten.

  1. Prinzip

In der Luft enthaltene und auf Oberflächen abgelagerte Infektionserreger werden durch die Wirkung einer bestimmten ultravioletten Strahlung, UV-C, eliminiert. Zur Erinnerung: Ultraviolette Strahlung oder UV ist eine Lichtart, die das Spektrum des sichtbaren Lichts auf der Seite der kurzen Lichtwellenlänge erweitert. Die Wellenlänge ist ein grundlegendes Merkmal der Lichtwelle, und je kürzer die Wellenlänge ist, desto mehr Energie tragen die Photonen, aus denen das Licht besteht.

Für sichtbares Licht bestimmt die Wellenlänge auch die Farbe, die wir wahrnehmen, wenn die Strahlung unser Auge erreicht. Das Farbspektrum reicht von rot bis violett mit entsprechenden Wellenlängen von 780 bis 400 Nanometern. Der mit „nm“ abgekürzte Nanometer ist ein Milliardstel Meter. Licht mit einer Wellenlänge unter 400 nm, bekannt als ultraviolettes Licht, ist für uns unsichtbar. Es wirkt sich jedoch auf uns aus, da es energetischer ist und die organischen Moleküle, aus denen wir bestehen, schädigen kann.

Die Gefahr von UV-C für die Gesundheit sollte jedoch dadurch gemildert werden, dass die Penetrationsrate in lebendes Gewebe sehr gering ist. Dies kann im folgenden Abschnitt sinnvoll erläutert werden: 

https://www.prevent.be/fr/banque_de_connaissance/rayons-uv-risque-invisible-et-souvent-sous-estim%C3%A9

Es ist die Fähigkeit, die zu beeinflussen Moleküle biologischer Wesen, die der Desinfektionskraft ultravioletter Strahlen zugrunde liegen. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass DNA-Moleküle UV bei einer Wellenlänge von 260 nm leicht absorbieren. Unter einer bestimmten Dosis solcher Strahlung zersetzen sich die Moleküle. Auf diese Weise werden Viren abgetötet, die eine Art mikroskopisches RNA-Reservoir (in der Nähe der DNA) darstellen. Im UV-Spektrum, das von 400 bis 100 nm reicht, gibt es eine Vielzahl von Varianten, die als UV-A, UV-B, UV-C und extremes UV bezeichnet werden. Die UV-Strahlen, die die DNA oder RNA von Coronaviren am effektivsten zerstören, sind vom UV-C-Typ.

Es gibt spezielle Lampen, die ultraviolettes Licht im Bereich des interessierenden Spektrums erzeugen. Diese Lampen sind röhrenförmig und haben einige Ähnlichkeiten mit den uns bekannten Leuchtstoffröhren, die oft (wenn auch unangemessen) als Neonröhren bezeichnet werden. Die Lampen, aus denen das UVmastercare-System besteht, werden als „Amalgamlampen“ bezeichnet, da in ihrer Struktur Quecksilberamalgam vorhanden ist. Es ist nicht sinnvoll, die Details der Funktionsweise dieser Lampen zu verstehen, außer dass ihr Emissionsspektrum einen auf 254 nm zentrierten Peak aufweist, was sie zu perfekten Viruskillern macht.

Das Prinzip von UVmastercare kann dann wie folgt angegeben werden:

Nachdem eine oder mehrere keimtötende Lampen im Schrank platziert wurden, werden diese für eine ausreichende Zeit von jeglicher menschlichen Anwesenheit entfernt eingeschaltet, um sicherzustellen, dass Luft und Oberflächen mit einer Dosis erreicht werden UV-C-Strahlung, die ausreicht, um eventuell vorhandene Coronaviren zu eliminieren.

  1. Constitution

Das Hauptelement ist ein fahrbarer UVmastercare Ständer ein Metallgehäuse mit einer vertikal angeordneten rohrförmigen UV-CLampeunterstützen. Dieser Stand ist ungefähr 1,5 Meter hoch. Je nach Größe und Form der Zahnarztpraxis sind mehrere Lampen erforderlich, um die Desinfektion innerhalb einer angemessenen Zeit sicherzustellen. Ein UVmastercare-System besteht aus einem bis vier Ständen.

Diese Ständer enthalten einen Hauptständer. Andere Stände, falls vorhanden, sind ihm untergeordnet und werden als „Sklavenstände“ bezeichnet. Das Einführungsmodell des UVmastercare besteht aus einem Master-Stand und einem Slave-Stand mit insgesamt zwei UV-C-Lampen und eignet sich für parallelepipedförmige Schränke mit einer maximalen Abmessung von ca. 4 Metern.

Der Master Stand wird mit einem drei Meter langen Netzkabel an eine Standardsteckdose angeschlossen. Etwaige Slave-Ständer sind über spezielle Netzkabel mit dem Master-Stand verkettet.

Das Hauptständergehäuse enthält ein Bedienfeld mit den Tasten und Anzeigen, die zum Bedienen des Geräts erforderlich sind.

Das Gerät wird mit Anweisungen zur Anordnung der Ständer im Raum und zur Auswahl der Desinfektionszeit entsprechend seiner Größe geliefert.

Das UVmastercare-System verfügt über eine optionale Fernbedienungsbox („Fernbedienungsbox“ genannt), die die Interaktion mit den Ständern ermöglicht, wenn diese hinter der geschlossenen Schranktür nicht sichtbar sind.

  1. Desinfektionsverfahren

Der vorbereitende Schritt besteht darin, die Ständer im Schrank zu platzieren und sie über die Verbindungskette der Slave-Ständer an eine Steckdose anzuschließen.

Der Schrank muss unbedingt mit einer Tür ausgestattet sein, die den Zugang während der Desinfektion erschwert.

Über das nebenstehende Bedienfeld können Sie die Dauer einer Desinfektion entsprechend den Abmessungen und der Konfiguration des Schranks konfigurieren. Der Bediener startet den Desinfektionsprozess über einen Schlüsselschalter, ähnlich dem, der zum Starten eines Autos verwendet wird.Sobald der Desinfektionsprozess gestartet ist, hat der Bediener 20 Sekunden Zeit, den Raum zu verlassen und die Tür zu schließen. Während dieser Zeit bleiben die keimtötenden Lampen ausgeschaltet. Der Master Stand kann dank integrierter Präsenzmelder erkennen, ob sich der Bediener in der Nähe befindet.Wenn die Startverzögerung abgelaufen ist und der Bediener den Raum verlassen hat, sind an allen Ständen die UV-C-Lampen eingeschaltet. Während der Desinfektion wird kontinuierlich ein Summer aktiviert. Sowohl auf dem Bedienfeld als auch auf der Fernbedienung leuchtet ein rotes Licht. Ein Countdown-Timer, der die verbleibende Desinfektionszeit vom eingestellten Wert anzeigt, ist auf dem Bedienfeld und auf der Fernbedienung sichtbar.Es versteht sich, dass der Bediener darauf achtet, die Remote-Box aus dem Schrank zu lassen.
Achtung !UV-Strahlung Rayonnement

Am Ende der Desinfektionsperiode erlöschen die keimtötenden Lampen, der Summer ist leise und die Anzeigelampen leuchten grün.

Der Bediener kann die Desinfektionssequenz jederzeit aus irgendeinem Grund unterbrechen. Der Master Stand ist mit einem gut sichtbaren Not-Aus-Schalter ausgestattet. Die Fernbedienung ermöglicht auch einen abrupten Stopp.

  1. Sicherheitshinweise
UV-Strahlung
Gefahr!Strahlung
UV-StrahlungDie Verwendung von UVmastercare erfordert aufgrund der Gefährlichkeit der UV-C-Strahlung Vorsichtsmaßnahmen. Es sollte vermieden werden, dass Menschen oder Haustiere der Strahlung von keimtötenden Lampen ausgesetzt werden, wenn sie in Betrieb sind.Der Betrieb von keimtötenden Lampen kann wie folgt gesehen werden:Dauerhaftes Einschalten der roten Anzeigelampe am MasterStand.Vorsprechen des Summers im Dauerton.Informationen, die von der Fernbedienungsbox ausgegeben werden (siehe Abschnitt Erreur! Quelle du renvoi introuvable. Et Erreur! Quelle du renvoi introuvable.)Als letztes Mittel, von der Lampe abgegebenes violettes Licht.
Vorhandensein von Quecksilber
Gefahr!Quecksilber in Röhren Germizide
Wie fluoreszierende Beleuchtungsröhren enthalten UVmastercare-Germizidröhren Quecksilber in gasförmigem Zustand. Quecksilber ist schädlich.Wenn aus Versehen Wenn ein keimtötender Schlauch gebrochen ist, sollte der Raum sofort einige Minuten lang belüftet werden, um den Quecksilberdampf zu entfernen. Befolgen Sie zum Ersetzen des Röhrchens Abschnitt 8.3, «Austauschen einer keimtötenden Lampe».Das Recycling einer keimtötenden Röhre am Ende ihrer Lebensdauer erfolgt nach dem gleichen Verfahren wie bei Leuchtstoffröhren.
Wärmefreisetzung
Das Quarz-Röhrchen ist nach der Desinfektion gefährlich heiß.
Das Schutzrohr der keimtötenden Lampe bleibt innerhalb von 15 Minuten nach einem Desinfektionsvorgang gefährlich heiß. Gehen Sie nicht in die Nähe.
Elektrischer Anschluss
Schalten Sie den Hauptschalter aus, wenn Sie die Stromversorgungskabel anschließen.

Das Gerät muss an einen Strompreis 230 V / 16 A angeschlossen sein, der den Vorschriften entspricht.
Das Verfahren zum Verbinden oderder Trennung wird in Kapitel 5, „Installation und Inbetriebnahme“gegeben.
StartTaste
Entfernen Sie immer den Einschaltschlüssel, wenn sich das Gerät nicht in Gebrauch befindet
Ohne den Schlüssel kann das Gerät nicht eingeschaltet werden. Dies ist eine Sicherheitsfunktion, die verhindert, dass es von einer nicht autorisierten Person eingeschaltet wird. Dies erfordert, dass der Schlüssel von den Bedienern verantwortungsbewusst verwaltet wird.
Wärmeschutz
Lassen Sie das System abkühlen, wenn der Fehler auftritt .
Bei längerem Gebrauch bei hohen Umgebungstemperaturen kann die Innentemperatur des Geräts zu hoch sein, um einen zuverlässigen und sicheren Betrieb zu gewährleisten.In diesem Fall wechselt das System in einen Wärmeschutzmodus, wie in Abschnitt 6.5, „Fehlermodi“ erläutert.
Not-AusWenn zufällige Personen eine Person in die Nähe des zu desinfizierenden Geräts bringen, muss diese Person den Betrieb sofort durch Drücken der Not-Aus-Taste stoppen, wie in Abschnitt 6.2.2, „Not-Aus-Taste“ erläutert.PräsenzmelderDas Gerät ist mit Präsenzmeldern ausgestattet, die den Betrieb verhindern oder unterbrechen, wenn sich ein menschlicher Körper in der Nähe befindet.Sollte der Betreiber den Verdacht haben, dass diese Melder nicht ordnungsgemäß funktionieren, darf er das System nicht verwenden und den zuständigen technischen Dienst unverzüglich benachrichtigen.
Lampenschutzrohr
müssen Handschuhe getragen werdenwenn die Lampen Handhabung und ihr Schutzrohr
Die Entkeimungslampe wird von einem Quarzrohr umgeben, den UV-CStrahlen transparent ist und muß vollkommen sauber bleiben. Eine Fettverunreinigung der Haut beeinträchtigt diese Transparenz. Daher sollte das Berühren des Röhrchens mit bloßen Händen unbedingt vermieden werden. Das Gerät wird mit einem Paar Handschuhen geliefert, die bei Arbeiten am Rohr zur Demontage oder Reinigung verwendet werden müssen.Wenn das Röhrchen versehentlich berührt wird, muss es mit einem weichen Tuch und einem entfettenden Lösungsmittel wie Isopropylalkohol gereinigt werden.
Handhabung des Geräts Beim Umgang mit dem Gerät wird das
Tragen von Handschuhen empfohlen.
Eine gute Möglichkeit, eine Kontamination des Lampenschutzrohrs durch versehentlichen Kontakt zu vermeiden, besteht darin, beim Umgang mit dem Gerät immer Schutzhandschuhe zu tragen.
  1. Typ
    1. StandMaster

Metallkastenmit RädernEntkeimungslampe mit seinem SchutzrohrLampenbefestigungsring mit seinem SchutzrohrHandhabungsgriffPeg zum Speichern der NetzkabelBedienfeld

NotausschalterMenschliche Präsenzmelderabnehmbares NetzkabelStromversorgung Einlaßstutzen mit HauptschalterBuchse für Die Stromversorgung des ersten Slave-StändersAntenne
  1. Slave-Ständer

Der Slave-Ständer verfügt über mehrere Elemente, die denen des Master-Ständers ähnlich sind.


MetallgehäuseBasis mit RädernEntkeimungslampe mit seinem SchutzrohrLampenbefestigungsring mit seinem Schutzrohr

HandhabungsgriffPat Peg zum Speichern des Netzkabelsnicht aushängbarNetzkabelfür die Stromversorgung der nächsten Slave Ständer in der Kette

Bedienfeld-SchalterZwei -digit Display«Minus» Drucktaste«Plus» DrucktasteGrünes Licht (System funktioniert)Orange Licht (Scharfschaltung)Rotes Licht (Desinfektion)
  1. Remote-Box

Die Remote-Box ist ein optionales Zubehör für das UVmastercare-System.


Drucktaste (Interrupt)FortschrittsanzeigeTextanzeigeHängende Aussparung
Die Remote-Box befindet sich zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Handbuchs in der Entwicklung. Die dazu bereitgestellten Informationen sind vorläufig und werden in einer späteren Ausgabe verfeinert.
  1. Rolle der Steuerungssysteme
    1. Hauptschalter

Die Steckdose des Netzteils verfügt über einen Hauptschalter, der zum Betrieb des Geräts eingeschaltet werden muss.

  1. Schlüsselschalter

Der Schlüsselschalter hat drei aufeinanderfolgende Positionen, die wie folgt symbolisiert sind:

Der Bediener kann den Schlüssel nur einführen oder abziehen, wenn sich der Zündschalter in dieser Position befindet.
In dieser stabilen Position ist das System startbereit, genau wie beim „Einschalten“ der Zündung eines Autos.
Wenn Sie den Schlüssel in diese Position bringen, wird der Vorgang gestartet. Dies ist eine vorübergehende Position: Der Schalter kehrtin diezurück, unter der Wirkung einer FederPositionsobald der Bediener den Schlüssel loslässt.
  1. Zeugen

Die drei Lichter und haben unterschiedliche Zündung Geschwindigkeiten:

  • Das grüne Licht leuchtet kontinuierlich anzeigt, dass das System in Ordnung ist.
  • Das orangefarbene Licht blinkt.
  • Das rote Licht leuchtet entweder ununterbrochen oder blinkt.

Es gibt sechs mögliche Situationen, in denen die Warnleuchten aufleuchten können. Dies wird wie folgt symbolisiert:

Alle drei Leuchten sind aus.Das System ist nicht mit Strom versorgt oder inaktiv.
Das grüne Licht leuchtet von selbst.Das System ist in Ruhe.
Das grüne Licht leuchtet und das orangefarbene Licht blinkt.Das System befindet sich vor der Desinfektion in der Scharfschaltphase.
Das grüne Licht ist an, ebenso wie das rote Licht.Das System wird desinfiziert.
Das grüne Licht leuchtet und das rote Licht blinkt.Die Desinfektion wurde ausgesetzt.Siehe Abschnitt 6.3, „Vorübergehende Aussetzung der Desinfektion“.
Das grüne Licht leuchtet und die orangefarbenen und roten Lichter blinken.Es ist eine besondere Situation aufgetreten, die als Code auf dem Display angezeigt wird.Siehe Abschnitt 6.5, „Fehlermodi“.
  1. Zweistellige Anzeige

Die zweistellige Anzeige kann sich je nach den Umständen in unterschiedlichen Situationen befinden:


Wenn das System in Ruhe ist, zeigt die Anzeige die Anzahl der für die Desinfektion programmierten Minuten an.Wenn das System desinfiziert, zeigt das Display die verbleibenden Minuten an.Wenn sich das System in der Aktivierungsphase befindet, zeigt das Display die verbleibenden Sekunden an.

Das Display ist ausgeschaltet.Unter besonderen Umständen zeigt das Display einen Fehlercode an.Siehe Abschnitt 6.5, „Fehlermodi“.Wenn das Gerät eingeschaltet ist, zeigt das Display den Funktionsversionscode an.
  1. Tasten

Die Tasten und werden verwendetdie Desinfektionszeit zu programmieren. Sie können nur verwendet werden, wenn sich das System in Ruhe befindet. Die linke Taste („Minus“) verringert die Zeit um eine Minute, die rechte Taste („Plus“) erhöht sie. Die Desinfektion kann so programmiert werden, dass sie zwischen 1 und 15 Minuten dauert.

  1. Not-Aus-Taster

Wenn der Bediener den Nottaster drückt , stoppt das System den Betrieb und schaltet bei Bedarf die keimtötenden Lampen aus, um Gefahren für den Bediener auszuschließen. In diesem speziellen Zustand zeigt das Display den Fehlercode an .

Nach dem Drücken bleibt die Taste unten gesperrt. Um zum normalen Betrieb zurückzukehren, muss der Notruftaster durch Drehen um eine Stufe im Uhrzeigersinn gelöst werden.

  1. Summer

Der Master Stand verfügt über einen Summer, der einen deutlich hörbaren Ton abgibt, der kontinuierlich oder mit einer Geschwindigkeit von einem Piepton pro Sekunde unterbrochen werden kann.

Kein Wählton.Dauertöne ertönen.Diskontinuierlicher Ton.
  1. Menschliche Anwesenheit Detektoren

Detektoren verwenden PIRTechnologie (PassivInfrarotSensor), empfindlich für die Infrarotstrahlenvom menschlichen Körper emittiert. Sie informieren das System über die Anwesenheit einer Person in der Nähe des Geräts.

  1. Installation und Inbetriebnahme
    1. Positionieren der Ständer

Die Ständer, ob Master oder Slave, sind dank der Radbeine und . Der Bediener positioniert sie innerhalb der Zahnarztpraxis so, dass die UV-C-Strahlung das gesamte Volumen der Praxis und die Oberflächen aller vorhandenen Objekte erreicht.

Wie in den Sicherheitshinweisen in Abschnitt 2.9, „Lampenschutzrohr“ angegeben, ist es verboten, das keimtötende Lampenschutzrohrzu berühren oder mit bloßen Händen. Daher beim Bewegen der Ständer:

Beim Umgang mit dem Gerät wirdTragen von Handschuhen empfohlen.
  1. dasder Kabel

Der Bediener muss sicherstellen, dass der Hauptschalter an der Steckdose des Hauptständers   Anschließenausgeschaltet ist, wenn die Stromkabel eingesteckt oder abgezogen werden.

Den Hauptschalter ausschaltetwenn das Stromversorgungskabel anschließen
  1. Anschließen der Master stehen

die Bedienungsperson die Stecker abnehmbares Netzkabel aus dem MasterStänder in einer StandardHaushaltssteckdose aufeinen Seite und die Stromversorgungseingang auf der anderen Seite. Der Stromkreis, zu dem die Steckdose gehört, muss 230 V liefern und durch einen 16-A-FI-Schutzschalter geschützt sein. Die Steckdose muss mit einem Erdungsanschluss versehen sein.

Das Gerät muss gemäß den Vorschriften an eine Steckdose mit 230 V / 16 A angeschlossen werden.
  1. Anschließen des ersten Slave-Ständers

Wenn das Gerät einen Slave-Ständer enthält, verbindet der Bediener ihn mit dem Netzkabel mit dem Master-Ständer. Das Netzkabel wird nicht entfernbar am Slave-Ständer befestigt. Der freie Stecker des Netzkabels muss an die Buchse des Master-Ständers angeschlossen werden, die sich auf der Rückseite der Metallbox befindet .

  1. Anschließen der anderen Slave-Ständer

Wenn das Gerät über mehr als einen Slave-Ständer verfügt, verbindet der Bediener diese in beliebiger Reihenfolge vom Slave-Ständer zum Slave-Ständer. DasNetzkabel an jedem Slave-Ständer angeschlossenewird in die Buchse des vorherigen Slave-Ständers eingesteckt. Dieser Stecker befindet sich auf der Rückseite des Metallgehäuses .

  1. Einschalten der Stromversorgung

Nachdem der Bediener überprüft hat, ob der Anschluss des Geräts korrekt ist, steckt er den Schlüssel in das Schütz und lässt ihn in Position . Dann betätigt der Bediener den Hauptschalter an der Steckdose.

Zu diesem Zeitpunkt zeigt das zweistellige Display einen Code an, z. B.   für zwei Sekunden, und schaltet sich dann aus. Dies ist der Funktionsversionscode, der in Abschnitt 8.1, „Funktionsversion“ beschrieben wird.

Um das Gerät zu bedienen, befolgt der Bediener die Anweisungen in Abschnitt 6.1, „Kanonischer Betrieb“.

  1. Ausschalten der Stromversorgungabziehen kann

Um das Gerät anzuhalten, stellt der Bediener sicher, dass der Schalter in Position ist , sodass er den Schlüssel. Dann unterbricht er die Stromversorgung mit dem Hauptschalter an der Steckdose .

  1. Lagerung der Geräte

Die Haken und Kabel ermöglichen und bequem nach dem Trennen zu lagern. Die Ständer werden durch Rollen in einem geschützten Bereich vor versehentlichem Kontakt mit den Lampen bewegt. Der Bediener bewahrt den Startschlüssel an einem geschützten Ort auf, um ein unerwünschtes Starten zu verhindern.

Ziehen Sie immer den Zündschlüssel ab, wenn das Gerät nicht verwendet wird.
  1. Reihenfolge der Systemzustände
    1. Kanonischer Betrieb

Nach dem Einschalten der Stromversorgung über den Hauptschalter an der Steckdosefolgt der Betriebsablauf des UVmastercare einer Logik mit vier aufeinander folgenden Zuständen:Systemstatus,

Inaktivitätwenn der Schlüsselschalter in Position ist.Die keimtötenden Lampen sind aus.Die nächste beabsichtigte Aktion besteht darin, den Zündschlüssel in die Schlüsselschalterposition zu drehen , die in den Ruhezustand wechselt .
RuheSystemstatus, wenn der Schlüsselschalter in Position ist.Die keimtötenden Lampen sind aus.Die programmierte Desinfektionszeit wird angezeigt.Diese Zeit kann mit den Drucktastengeändert werden und .Die nachfolgende Aktion besteht darin, den Schlüssel am Schalter in die Position zu drehen .
Rüstungssystems,Status desnachdem der Schlüsselschalter kurz auf Position gestellt wurde.Das Schütz ist in die Position zurückgekehrt.Die keimtötenden Lampen sind aus.Der Sekunden-Countdown wird ab 20 angezeigt.Der Bediener muss den Raum so schnell wie möglich verlassen.Am Ende des zweiten Countdowns wechselt das System zur Desinfektion.
DesinfektionssystemsStatus desnach Abschluss des Scharfschalt-Countdowns.Der Schlüsselschalter ist in Position.Die keimtötenden Lampen leuchten, es findet eine Sterilisation statt. Der Countdown für die Desinfektionsminute wird ab dem zuvor programmierten Wert angezeigt.Nach dem Minuten-Countdown kehrt das System in den Ruhezustand zurück .
Das Quarzrohr ist nach der Desinfektion gefährlich heiß.Achtung!Ultraviolette Strahlung
  1. Betriebsunterbrechung
    1. Schlüsselschalter

Zu jeder Zeit, wenn der Schalter in Position ist , kann der Bediener ihn in die Position zurückbringen . Dies hat zur Folge, dass das System wieder in den inaktiven Zustand versetzt wird und daher die keimtötenden Lampen gestoppt werden, wenn sie eingeschaltet sind.

  1. Not-Aus-Taster

jederzeit außer im inaktiven Der Bediener kannZustand den Not-Aus-Taster drücken. Dies hat den unmittelbaren Effekt, dass das System in einen sogenannten Fehlerzustand versetzt wird, der wie folgt gekennzeichnet ist:

FehlerDer Not-Aus-Schalter ist unten verriegelt.Der Schalter ist in Position .Die keimtötenden Lampen sind aus.Jeder laufende Countdown wird unterbrochen.Der Fehlercode wird angezeigt.Der Bediener muss den Not-Aus-Schalter loslassen und dann den Fehlerzustand verlassen, indem er den Schlüsselschalter wieder in die Position bringt .
  1. Druckknopf der Fernbedienung

Wenn sich das System im Bewaffnungszustand befindet ,Drücken des Druckknopfs unterbricht dasder Fernbedienungsbox den Scharfschalt-Countdown und versetzt das System in den Ruhezustand . Auf diese Weise vermeiden Sie das Einschalten des Geräts.

Wenn sich das System im Desinfektionszustand befindet , werden durch Drücken des Druckknopfs an der Fernbedienung die keimtötenden Lampen ausgeschaltet und der in Abschnitt 6.3 beschriebene Aufhängungsmechanismus gestartet. Dadurch kann der Bediener die Desinfektion von außerhalb des Schranks vorübergehend unterbrechen. Auf diese Weise kann der Bediener die Desinfektion von außerhalb des Schranks, z. B. innerhalb des Schranks, vorübergehend unterbrechen und die Desinfektion für die verbleibende Zeit neu starten.

Das Drücken des Druckknopfs auf der Fernbedienung hat außerhalb dieser beiden Situationen keine Auswirkung.

  1. Anwesenheit von Menschen während der Desinfektion

Wenn die DetektorenAnwesenheit von Menschen während der Desinfektionfeststellen, werden die keimtötenden Lampen sofort ausgeschaltet und das System startet einen in Abschnitt 6.3 beschriebenen Aufhängungsmechanismus. Dieses Ereignis hat daher den gleichen Effekt wie das Drücken des Druckknopfs auf der Remote-Box.

  1. Vorübergehendeder Desinfektion

UnterbrechungDer Aufhängungsmechanismus greift in den Desinfektionszustand ein, indem er den Druckknopf an der Fernbedienung drückt oder die Anwesenheit von Personen in der Zahnarztpraxis erkennt.

Die keimtötenden Lampen werden sofort ausgeschaltet und das System geht in einen Suspensionszustand über, der wie folgt gekennzeichnet ist:

SuspensionssystemsStatus desnach einer Suspensionsaktion. Der Schalter ist in Position .Die keimtötenden Lampen sind aus.Die verbleibende Desinfektionszeit wird angezeigt.Diese Zeit kann mit dengeändert   Tastenwerden,so dass die verbleibende Desinfektionszeit auf verlängert oder verkürztwenn Desinfektion fortgesetzt.  Die nachfolgende vorgesehene Aktion besteht darin, den Schlüssel am Schütz in die Position zu drehen  um eineneu zu starten Rüstungsperiode , gefolgt von einer Desinfektionsphase , die die angezeigte Zeit dauert.

Der Bediener kann den Desinfektionsprozess natürlich vollständig unterbrechen, indem er den Schlüsselschalter wieder in die Position bringt .

  1. Programmieren der Desinfektionszeit

Die Programmierzeit wird auf die Minute programmiert, in der sich das System im Standby-Zustand befindet, wie in Abschnitt 6.1, „Kanonischer Betrieb“ erläutert. Die empfohlene Zeit für eine bestimmte Praxis wird wie in Abschnitt 8.4, „Desinfektionszeit“ beschrieben festgelegt.

Die eingestellte Zeit wird auch bei ausgeschaltetem Gerät gespeichert. Wenn der Installationsraum nicht geändert wurde, muss der Bediener die Desinfektionszeit nicht bei jedem Einschalten des Geräts neu programmieren.

Änderungen der Dauer, die der Bediener während einer Desinfektionssuspension gemäß Absatz 6.3 vornehmen kann, werden jedoch nicht gespeichert.

  1. Fehlermodi

Bestimmte abnormale Umstände versetzen das System in einen Fehlerzustand , der wie folgt gekennzeichnet ist: 

FehlerDer Schalter befindet sich in Position .Die keimtötenden Lampen sind aus.Auf dem Display wird ein erklärender Fehlercode angezeigt .Um diesen Fehlermodus zu verlassen, muss der Bediener den Schlüsselschalter wieder in die Position bringen .

Der Fehlercode, der dann auf dem zweistelligen Display angezeigt wird, kann sein:

Das Gerät hat den Wärmeschutz aufgrund interner Überhitzung aktiviert. Aus Sicherheitsgründen wurde der Betrieb unterbrochen.Wir empfehlen, eine halbe Stunde zu warten, bevor die Desinfektion fortgesetzt wird. Wenn die Innentemperatur immer noch zu hoch ist, tritt der Fehler erneut auf.
Das Gerät stellte fest, dass eine der oder keimtötenden Lampen defekt war.Siehe Abschnitt 8.3, „Austauschen einer keimtötenden Lampe“.
Die Not-Aus-Taste wurde vom Bediener gedrückt. Siehe Abschnitt 6.2.2, „Not-Aus-Taste“.
  1. Verwenden der Remote-Box
Die Remote-Box befindet sich zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Handbuchs in der Entwicklung Die Informationen in diesem Handbuch sind vorläufig und werden in einer späteren Ausgabe verfeinert.

Die Remote-Box verfügt über eine Anzeige , einen Druckknopf und eine Textanzeige .

Die Anzeige ist ein roter Ring, der allmählich aufleuchtet.

  1. Fortschritte bei der Bewaffnung

Wanndas System im Befindet sichRüstungszustand , ist die Anzeige zu Beginn der Phase ausgeschaltet. Ihr Umfang wird während des 30-Sekunden-Countdowns zunehmend beleuchtet, was zu einer vollständigen Beleuchtung am Ende der Scharfschaltphase führt. Außerdem blinkt die Anzeige durchgehend Die Scharfschaltphase.

  1. Desinfektionsfortschritt

Wenn sich das System im Desinfektionszustand befindet, leuchtet die Anzeige zu Beginn der Phase vollständig auf. Der beleuchtete Bereich wird während des Minuten-Countdowns ausgeblendet, was zum Abschluss führt Abschaltung am Ende der Desinfektionsperiode.

  1. Verwendung des Druckknopfs

Der Druckknopf ist aktiv, wenn sich das System im Bewaffnungs- oder Desinfektionszustand befindet , wie in Abschnitt 6.2.3, „Remote Box-Druckknopf“ erläutert.

  1. Textanzeige

Die Anzeige zeigt je nach Systemstatus relevante Informationen an. Der Inhalt wird in einer späteren Ausgabe des Handbuchs angegeben.

  1. Technische Verfahren
    1. Funktionsversion

Der Betrieb des UVmastercare-Systems wird durch ein internes Computerprogramm geregelt, das sich von Zeit zu Zeit ändern kann. Der funktionale Versionscode ist ein Hinweis auf die Version dieses internen Programms, die beim Einschalten angezeigt wird, wie in Abschnitt 5.3, „Einschalten“ erläutert. Ein Beispiel für einen vomangekündigten Code Displayist .

Die Versionsnummer in diesem Handbuch entspricht diesem Funktionscode. Die Funktionsweise eines Geräts, das einen bestimmten Code anzeigt, wird in der Version des Handbuchs, auf die durch denselben Code verwiesen wird, korrekt beschrieben.

Während eines Austauschs mit dem technischen Service des Herstellers kann der Betreiber aufgefordert werden, diesen Funktionsversionscode mitzuteilen.

  1. Montage nach Lieferung Das

Auspacken und Montieren der Geräte erfolgt nach Lieferung durch den Fachmann des UVmastercare-Herstellers.

  1. AustauschLampen

von keimtötendenUm eine Lampe auszutauschen, sollte sich der Bediener an den technischen Experten des UVmastercare-Herstellers wenden.

Beim Umgang mit den Lampen und ihrem Schutzrohr müssen Handschuhe getragen werden.Achtung!Quecksilber in keimtötenden Röhrchen
  1. Desinfektionszeit

Die Analyse der verschiedenen Schränke oder der UVmastercare wird zum Zeitpunkt der Lieferung des Geräts oder auf Abruf vom technischen Fachmann des Herstellers durchgeführt. Durch ihn werden die für jeden Raum vorgeschriebenen Desinfektionszeiten festgelegt.

  1. Reinigen des Geräts

Die Reinigung des Geräts erfolgt gemäß den Verwendungsvorschriften für alle in einer Zahnarztpraxis vorhandenen Geräte.

Besondere Aufmerksamkeit muss Quarzrohre auszuschütten und leidet keinen physischen Kontakt, in Übereinstimmung mit der Sicherheitsvorschrift in Absatz 2.9, „Lampenschutzrohr“.

Beim Umgang mit den Lampen und ihrem Schutzrohr müssen Handschuhe getragen werden.Das Tragen von Handschuhen wird beim Umgang mit dem Gerät empfohlen.

Auszug aus dem Artikel von Pr Eric Rompen:

Zwei Punkte müssen hervorgehoben werden, die in den derzeit im Umlauf befindlichen Protokollen selten vorgebracht werden:

Die einfachste Methode, um das Risiko einer Kreuzkontamination erheblich zu verringern, wie sie in allen guten Zahnschulen gelehrt wird, besteht darin, die durchschnittliche Dauer von Terminen zu erhöhen: Wenn diese durchschnittliche Dauer verdoppelt wird, verringert sich das Risiko einer Kreuzkontamination von Patienten und zahnärztlichem Personal entzwei.
Gleichzeitig werden die negativen finanziellen Auswirkungen zeitaufwändiger Reinigungs- / Desinfektionsverfahren um zwei verringert.
Der zweite Punkt betrifft Dentalaerosole. Einerseits ist SARS-CoV-2 ein Atemwegsvirus, das sich stark von den Viren unterscheidet, mit denen wir vertraut sind, wie HIV, Hepatitis B und C. Dies bedeutet, dass das Virus bei einer Kreuzkontamination nicht auftritt müssen in eine Wunde eintreten; Eine einfache Übertragung in der Luft ist möglich, genau wie bei Viren, die Erkältungen (Nasopharyngitis) oder Grippe verursachen.
Aber mit möglicherweise viel schwerwiegenderen Konsequenzen.

Husten, Singen oder einfach nur Sprechen sind für den Deutschen Krankenhaushygieneverband die Hauptursachen für die Verbreitung von Viren. Dieser Verdacht wird durch einen Brief der American National Academy of Science an das Weiße Haus bestätigt, der darauf hinweist, dass das Coronavirus möglicherweise im Nebel verbleibt, der sich während der Atmung gebildet hat.

Darüber hinaus kann Boden, der durch Patienten in chinesischen Krankenhäusern kontaminiert ist, aufgrund von Reinigung oder Bewegung des Personals die Quelle neuer Aerosole sein.

In einem Artikel im New England Journal of Medicine (März 2020) wurde festgestellt, dass das Virus in experimentellen Aerosolen mehrere Stunden lang lebensfähig ist. Das gleiche Dokument beschreibt das Überleben des Virus bis zu 3 Tagen auf harten Oberflächen wie Metall oder Kunststoff.

Sonstige UVmastercare technische Informationen

Bitte sprechen Sie mit uns, um spezifische Informationen über unser Dekontaminationssystem zu erhalten